Maiwanderung der CDU Bünde

Heimatkunde von Spradow bis Gewinghausen

01.05.2018
Ralph Brinkaus berichtet aus Berlin
Ralph Brinkaus berichtet aus Berlin

Bünde. Hochkarätigen Besuch aus Berlin und zahlreiche Gäste konnte Stadverbandschef
Martin Schuster bei der traditionellen Maiwanderung der Bünder CDU auf dem Hof Wibbeler
in Spradow begrüßen.
Begleitet von naturkundlichen und historischen Erläuterungen von Ratsherr Horst Wibbeler
führte die Wanderroute Richtung Ennigloh und entlang des Gewinghauser Baches.
Zurück auf dem Hof, erwartete die Gäste bereits MdB Ralph Brinkhaus, stellvertretender
Vorsitzender der CDU-Bundestagsfraktion, und CDU-Kreisvorsitzender Dr. Tim Ostermann.
„Nach den unerträglich langen Beratungen zur Regierungsbildung“, erklärte Brinkhaus,
“erwarten die Menschen jetzt von uns verantwortliches Regierungshandeln und
zukunftsfähige Lösungen.“ Dieser Aufgabe werde sich die Unionsfraktion stellen. „Und dabei
führen uns parteitaktisch geprägte Scharmützel nicht weiter, sondern stärken letztlich die
politischen Ränder“.
Eine Aufgabe hatte Bürgermeister Wolfgang Koch für Brinkhaus im Gepäck: „Wenn, wie die
Deutsche Bahn es offensichtlich plant, der IC-Halt in Bünde zur Disposition steht, wäre das
ein herber Verlust für die Region“. Es gelte daher, alle politischen Hebel in Berlin in
Bewegung zu setzen, um diese Entscheidung noch zu beeinflussen. MdB Brinkhaus sicherte
hierfür seine Unterstützung zu.
„Eine rundum gelungene Veranstaltung“, so das Resümee von CDU-Chef Schuster, „die wir
natürlich auch im kommenden Jahr bei dann hoffentlich etwas angenehmeren
Wetterverhältnissen sicher wiederholen werden“.