Kirche wird digital

Spradower Kirchengemeinde ganz weit vorne

Nicht nur die Corona Krise hat dazu geführt, dass viele Bereiche des Lebens digitaler und schneller werden. Bereits seit zwei Jahren arbeitet die Kirchengemeinde in Spradow intensiv an einer ganzheitlichen Digitalisierungs-Strategie.

Flammender Appell unserer Veranstaltungs- und Gastronomiebranche

Stadtgarten und Universum loderten rot

Am letzten Montag wurden über 7500 Veranstaltungshäuser und Wahrzeichen in der ganzen Republik feuerrot angeleuchtet, um so auf die Schwierigkeiten in der Veranstaltungswirtschaft hinzuweisen. Auch in Bünde wurde das Wahrzeichen Tabakspeicher und die Veranstaltungshäuser Universum und Stadtgarten illuminiert.

Bürgerwald Spradow

Eine Initiative der CDU Bünde

Bünde hat seit Ende letztem Jahr einen Bürgerwald!
Die ehemalige Erweiterungsfläche am Spradower Friedhof wurde umgewidmet und so konnten Anfang November die ersten heimischen Bäume (Wildkirsche, Linde , Eiche, Ahorn , Buche) gepflanzt werden.

Faßanstich Tikibar

Endlich gehts los!

Mit einer Woche Verspätung kann Patrik Weber mit seinem Team endlich durchstarten. Trotz kühler Temperaturen haben es sich Bürgermeister Wolfgang Koch und CDU Stadtverbandsvorsitzender Martin Schuster nicht nehmen lassen, den traditionelle Faßanstich vorzunehmen.

Müllsammelaktion

Unser Bünde soll sauber bleiben.

Der Park & Ride Parkplatz an der Osnabrücker Strasse ist für viele Pendler ein wichtiger Anlaufpunkt, um Ihren PKW abzustellen und in Fahrgemeinschaften zur Arbeit zu gelangen. Diese Fahrgemeinschaften sind nachhaltig und schonen die Umwelt.
Leider wird der P&R-Platz an der Osnabrücker Straße abends & nachts als Treffpunkt genutzt und mit Müll stark verschmutzt.


Spontan und draußen

Brinkhaus spricht mit Bünderinnen und Bündern

Auf großes Interesse ist die erste "Spontan und draußen" Veranstaltung der Bünder CDU mit dem Vorsitzenden der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus,  gestoßen.

Spontan und draußen

Brinkhaus spricht in Bünde

Im Rahmen seiner Sommertour kommt der Vorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, nach Bünde um mit den Menschen vor Ort über aktuelle Themen zu sprechen.

CDU Kulturforum besucht Adventskapelle in Muckum

Information über eherenamtliches Engagement

Mit großem Interesse haben sich die Mitglieder des neu gegründeten Kulturforums der CDU Bünde unter der Leitung von Doris Dirker und Horst Wibbeler über die ehrenamtliche Arbeit des Fördervereins Adventskapelle Muckum e.V. informiert.

Martin Schuster als Bürgermeisterkandidat nominiert

Einstimmiges Ergebnis bei offener Mitgliederversammlung

Der 36-jährige Unternehmer tritt als Bürgermeisterkandidat für die CDU Bünde zur Kommunalwahl 2020 an. „Die Interessen der Bünder Bürger aufzunehmen und daraus eine gute Politik für die Menschen vor Ort zu machen – das ist mein Ziel“ so Martin Schuster im Vorfeld der Nominierungsveranstaltung.

Nachruf Siegfried Becker

* 03.03.1931 † 08.07.2018

Am 08. Juli 2018 verstarb unser Freund Siegfried Becker im Alter von 87 Jahren. Mit Siegfried Becker verliert die CDU Bünde nicht nur ein engagiertes Mitglied sondern auch eine herausragende Persönlichkeit, als die er mit Gestaltungswillen und Weitblick in seiner Tätigkeit als Ratsmitglied im Zeitraum von 1975 bis 2004 die Geschicke der Stadt Bünde aktiv begleitet hat. Gerade im Bereich der Verkehrsplanung hat er mit Beharrlichkeit und innovativen Ideen Zeichen gesetzt.
Seit 1970 hat er auch als Vorstandsmitglied in verschiedenen Positionen die Ausrichtung der Bünder CDU maßgeblich beeinflusst und vorangetrieben. Bis zuletzt haben wir Siegfried Becker als politisch interessierten und jederzeit verlässlichen Unterstützer erlebt, der für die CDU Bünde nur schwer zu ersetzen sein wird.

Wir sind Siegfried Becker dankbar für die vielen gemeinsamen Jahre und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie

Für den CDU Stadtverband Bünde

Martin Schuster

Maiwanderung der CDU Bünde

Heimatkunde von Spradow bis Gewinghausen

Bünde. Hochkarätigen Besuch aus Berlin und zahlreiche Gäste konnte Stadverbandschef
Martin Schuster bei der traditionellen Maiwanderung der Bünder CDU auf dem Hof Wibbeler
in Spradow begrüßen.
Begleitet von naturkundlichen und historischen Erläuterungen von Ratsherr Horst Wibbeler
führte die Wanderroute Richtung Ennigloh und entlang des Gewinghauser Baches.
Zurück auf dem Hof, erwartete die Gäste bereits MdB Ralph Brinkhaus, stellvertretender
Vorsitzender der CDU-Bundestagsfraktion, und CDU-Kreisvorsitzender Dr. Tim Ostermann.
„Nach den unerträglich langen Beratungen zur Regierungsbildung“, erklärte Brinkhaus,
“erwarten die Menschen jetzt von uns verantwortliches Regierungshandeln und
zukunftsfähige Lösungen.“ Dieser Aufgabe werde sich die Unionsfraktion stellen. „Und dabei
führen uns parteitaktisch geprägte Scharmützel nicht weiter, sondern stärken letztlich die
politischen Ränder“.
Eine Aufgabe hatte Bürgermeister Wolfgang Koch für Brinkhaus im Gepäck: „Wenn, wie die
Deutsche Bahn es offensichtlich plant, der IC-Halt in Bünde zur Disposition steht, wäre das
ein herber Verlust für die Region“. Es gelte daher, alle politischen Hebel in Berlin in
Bewegung zu setzen, um diese Entscheidung noch zu beeinflussen. MdB Brinkhaus sicherte
hierfür seine Unterstützung zu.
„Eine rundum gelungene Veranstaltung“, so das Resümee von CDU-Chef Schuster, „die wir
natürlich auch im kommenden Jahr bei dann hoffentlich etwas angenehmeren
Wetterverhältnissen sicher wiederholen werden“.

1000 Blumen für Bünde

Frühlingsblütenpracht im Steinmeisterpark

 Im Herbst 2017 haben die tatkräftigen Naturfreunde der CDU Ortsunion Bünde in Abstimmung mit den Kommunalbetreiben 1000 Blumenzwiebeln im Steinmeisterpark gesetzt um den Insekten schon im Frühling erste Nahrungsquellen zu bieten und nebenbei die Attraktivität des Parks durch eine farbenfrohe Blütenpracht zu steigern.

"Erste-Hilfe-Party" bei der CDU

Für den Ernstfall vorbereitet

Zu einem gänzlich unpolitischen, aber dennoch „lebenswichtigen“ Abend hatten die Ortsunionen Bünde-Mitte und Dünne kürzlich ihre Mitglieder eingeladen.
 

Umbenennung von Strassen

Anliegermeinung soll ermittelt werden

Im Rahmen der letztjährigen Diskussion um die Umbenennung der Lettow-Vorbeck-Straße haben FDP, UWG und CDU deutlich gemacht, dass sie eine Umbenennung von Straßen zwar grundsätzlich kritisch sehen, falls die Mehrheit der betroffenen Anlieger dieses wünschen, die Entscheidung aber mittragen.