„Weil Du zählst. NRW. Weil Du zählst. Kreis Herford“

Der CDU-Kreisverband Herford lädt zur Mitmach- und Zuhörkampagne ein.

„Weil Du zählst. NRW.“ – so lautet das Motto der neuen Mitmach- und Zuhörkampagne der CDU Nordrhein-Westfalen. Bei diesem Format möchten wir ganz genau zuhören und von den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Kreis Herford erfahren, welche Sorgen, Ängste, Sehnsüchte und Hoffnungen sie beschäftigen – sowohl online als auch offline.

Erfolgreiche Premierenveranstaltung von MIT und IWKH im Kreis Herford

Prominente Redner und Gäste diskutieren über die Zukunft des Mittelstands nach Corona Herford. Am Dienstag dem 05.10.21 hat erstmalig eine gemeinsame Veranstaltung der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Herford (MIT) sowie der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. (IWKH) stattgefunden. Die beiden Wirtschaftsvereinigungen haben gemeinsam zum 1. Unternehmerabend mit dem Thema „Chancen für den Mittelstand nach Corona“ eingeladen und rund 110 Unternehmerinnen und Unternehmer sind der Einladung in den Herforder Stadtpark Schützenhof gefolgt.

"Chancen für den Mittelstand nach Corona"

1. Unternehmerabend

Der neu konstituierter Vorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT ) im Kreis Herford und in Kooperation mit der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford (IWKH), laden wir Sie herzlich zu unserer ersten Präsenzveranstaltung in diesem Jahr ein:

Am 05. Oktober 2021, 19:00 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)
Stadtpark Schützenhof, Stiftbergstrasse 2, 32049 Herford

Seit nunmehr über 18 Monaten Corona-Pandemie sind unsere Wirtschaft und damit die gesamte Gesellschaft mit massiven Einschränkungen und immer neuen Herausforderungen konfrontiert. Krisen bieten jedoch für dynamische Mittelstandsunternehmen auch Chancen für Veränderung und Möglichkeiten, neue Impulse für das eigene Handeln zu entwickeln.

Frische Ideen aus der Region

CDU-Bundestagskandidat Joachim Ebmeyer überreicht Vorschläge der Parteimitglieder aus dem Kreis Herford und Bad Oeynhausen an CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak

Die Arbeit am Regierungsprogramm von CDU und CSU für die Bundestagswahl am 26. September befindet sich in den letzten Zügen. Auch die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Herford und der CDU Bad Oeynhausen haben ihren Beitrag dazu geleistet und Vorschläge für das Regierungsprogramm formuliert. Die Ergebnisse aus den Diskussionen an fünf virtuellen Thementischen, die per Videokonferenz Ende Mai stattfanden, überreichte nun der CDU-Kandidat für den Bundestagswahlkreis Herford - Minden-Lübbecke II, Joachim Ebmeyer, an den Generalsekretär der CDU Deutschlands, Paul Ziemiak, in Berlin.

Digitale Diskussion mit Steffen Kampeter

„Die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft“

Gemeinsam mit der Mittelstands- und Wirtschaftsunion lädt der CDU-Kreisverband ein zu einer digitalen Diskussion zu dem o. g. Thema mit Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und Parlamentarischer Staatssekretär a. D., ein.

Joachim Ebmeyer mit mehr als 98 % zum Bundestagskandidaten gewählt

Aufstellungsversammlung der CDU für den Wahlkreis 133 Herford Minden-Lübbecke II

Joachim Ebmeyer ist mit 98 % Zustimmung zum Kandidaten für die Bundestagswahl am 26. September 2021 gewählt worden. Der 36-Jährige ist ein bodenständiger und verlässlicher Typ, der die Interessen der Bürger in Berlin gut vertreten wird.

Digitales Unternehmergespräch mit Dr. Carsten Linnemann MdB

Wie kommt die Wirtschaft aus der Pandemie?

Gemeinsam mit dem CDU-Stadtverband Herford lädt der CDU Kreisverband zu einem digitalen Unternehmergespräch mit Dr. Carsten Linnemann MdB, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU/CSU, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied des Bundesvorstandes der CDU, ein.

Kommunen im Kreis Herford erhalten 20,5 Millionen Euro aus Unterstützungsprogramm

Kommunen im Kreis Herford erhalten 20,5 Millionen Euro aus Unterstützungsprogramm –  Geld wird bereits am Montag ausgezahlt

Die Corona-Pandemie hat die Kommunen auch bei uns im Kreis Herford stark belastet. Grund dafür sind erhöhte Ausgaben durch Corona und weggebrochene Gewerbesteuereinnahmen. Mit 2,72 Milliarden Euro gleichen das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund den Kommunen diese Mindereinnahmen aus. Die Bescheide sind verschickt, das Geld wird den Kommunen bereits am kommenden Montag ausgezahlt.